Erfahrungsbericht Auslandspraktikum Henrik Schlüter

Durch mein Ausbildungspraktikum im Juni 2018 konnte ich Dublin und die irische Kultur näher kennenlernen. Das Praktikum wurde durch das Berufskolleg Königstraße begleitet und hat uns bei vielen organisatorischen Dingen unterstützt.

Inspiriert durch den Kurs „Europaassistent“ (wird ebenfalls an der Königstraße angeboten) ging es nach Dublin in eine Gastfamilie, in den irischen Arbeitsalltag und in schöne Wochenenden.

Meine „Company“ war das Liffey College, welches sehr zentral in Dublin liegt und Schülern aus der ganzen Welt hilft, ihr Englisch zu verbessern. Hauptsächlich gab es dort Schüler aus Portugal, Brasilien und Italien, welche sich durch ihre verbesserten Englischkenntnisse eine Zukunft in Irland aufbauen möchten. Mein Aufgabengebiet war vielseitig und ging vom Vorbereiten der Klassenräume bis zur Erfassung neuer Schüler bzw. Studenten im unternehmenseigenem System. Ich wurde sehr freundlich aufgenommen und konnte ab Tag Eins viele Erfahrungen im Bereich der vielen unterschiedlichen Kulturen, aber auch der englischen Sprache sammeln, da alle Mitarbeiter äußerst kommunikativ waren. Nach der Arbeit ging man zum Beispiel gemeinsam in den Pub oder erkundete Dublin.

Das Leben in einer Gastfamilie konnte ich mit meinem Schulkollegen, welcher auch den Europaassistent absolviert, kennenlernen. Hier wurde uns zuerst bewusst, dass Iren zum Frühstück eher wenig essen und ihre regulären Hauptmahlzeiten aus Sandwiches bestehen.

An freien Tagen unternahmen wir Ausflüge an sehenswerte Plätze wie die „Cliffs of Moher“, den Phoenix Garden oder dem jeden bekannten Guinness Storehouse.
Dublin ist eine sehr schöne Stadt mit so vielen verschiedenen und netten Menschen. Den Wünschen meiner neuen Freunde in Dublin, sie bald besuchen zu kommen, werde ich mit großer Wahrscheinlichkeit nachkommen.