NRW- Zentrum für Talentförderung

Bericht über das 3. NRW- Talent-Forum

Thema: "Talente als Standortfaktor"

Datum: 04.10.2017
Ort: Konzerthaus Dortmund

Am 04.10.2017 war ich, Shoeib Tajik, mit Frau Iobidze im Konzerthaus Dortmund. Zu dieser Veranstaltung wurde ich als ein aktives "Talent" aus dem Berufskolleg Königstraße von meiner Talentscoutin – Frau Orfali eingeladen. Die Veranstaltung wurde als Podiumsdiskussion zwischen Vertretern des NRW-Zentrums und ProfessorInnen der Hochschulen Aachen, Bielefeld und Dortmund durchgeführt.

Ich wollte mich informieren, welche Hilfen und Förderungen das NRW-Zentrum bieten kann. Meine bisherigen Erfahrungen basierten auf einigen Gesprächen an der Schule und im Zentrum für Talentförderung in Gelsenkirchen, die für mich eher einen theoretischen Charakter hatten.

Die Veranstaltung in Dortmund zeigte detaillierte praktische Beispiele auf

  • was man unter Talenten versteht,
  • wie die Personen, die aufgrund des Elternhauses oder der Herkunft benachteiligt sind, es zu etwas gebracht haben.

Dies wurde durch einen Filmvortrag über die Lebensläufe einzelner schon geförderter Personen praktisch untermauert.

Unter Anderem besteht die Förderung darin,  die Talente zu den Veranstaltungen und Kursen, die berufliche Orientierung bieten, einzuladen, Fortbildungen anzubieten, Zugänge zu den Universitäten zu ermöglichen. Damit wird zur Erreichung der, von den Talenten gesteckten Zielen und Vorstellungen beigetragen.

Bei der Veranstaltung waren neben vielen Talenten aus den unterschiedlichen Ruhrgebietsschulen  ca. 60 Talentscouts, die in ihren jeweiligen Regionen das Bindeglied zwischen dem Zentrum für Talentförderung und den Talenten sind.

Interessierte aus unserer Schule können sich bei der Kontaktlehrerin-Frau Iobidze sich melden, die mit dem Gelsenkirchener NRW- Zentrum für Talentförderung in Verbindung steht.

Shoeib Tajik