Exkursion nach Liège

Mit den Französischkursen des Beruflichen Gymnasiums haben wir in diesem Jahr wieder die sehr beliebte Fahrt nach Liège (Lüttich) ins benachbarte französisch-sprachige Belgien unternommen.Die 11. und 12. Klasse der Erzieher/innen sowie die 12. Klasse der Freizeitsportler/innen und Gesundheit haben an der Exkursion am 12. Juni 2018 teilgenommen. Die Schüler/innen, die bereits den schriftlichen Teil der DELF-Prüfung absolviert hatten, konnten den Aufenthalt in Liège noch als optimale Vorbereitung auf die Ende Juni stattfindende mündliche DELF-Prüfung nutzen.

Wir sind nach circa vierstündiger Busreise im Zentrum von Liège angekommen. Die Schüler/innen konnten sich zunächst in der nahe gelegenen Touristen-Information mit Stadtplänen eindecken und zusätzlich Informationen über Kulturelles, Wirtschaft und Sehenswürdigkeiten der Stadt einholen.

Gemeinsam starteten wir dann die Erkundung der Stadt mit dem Erklimmen der 374 Stufen der Treppe "Montagne de Bueren", einer besonderen Sehenswürdigkeit. Anschließend wurde in Kleingruppen die Innenstadt erforscht.

Dabei hatten die Kursteilnehmer/innen die Möglichkeit, die zuvor im Unterricht erworbenen Sprachkenntnisse aktiv einzubringen, z.B. in kulturellen Einrichtungen, in Museen, in der City beim Shoppen oder in Restaurants und Cafés.

Sehr beliebt waren bei den Schüler/innen kulinarische Spezialitäten wie gaufres oder bunte macarons, die man überall in Liège erwerben konnte.

Die Exkursion ins benachbarte Belgien war wie immer eine sehr positve Erfahrung. Den Unterricht in ein französichsprachiges Land zu verlegen, zeigt den Schüler/innen auch, dass sie ihre bislang erworbenen Sprachkenntnisse, erfolgreich in Alltagssituationen anwenden können.