Wir nehmen am Modellversuch Talentschule teil

Am 01.02.2019 erhielten wir die Nachricht, dass unsere Schule ausgewählt worden ist für die Teil-nahme am Modellversuch Talentschulen in NRW. Darüber freuen wir uns sehr. Wir gehören zu den ersten 35 „Talentschulen“ des Landes in Brennpunkten. Die Kommunen und Kreise als Schulträger haben sich verpflichtet, diese Schulen mit Mitteln aus Bundes- und Landesförderprogrammen technisch und baulich auf Vordermann zu bringen. Das Land will die Talentschulen in Brennpunkten mit mehr Lehrern und mehr Geld besser fördern.

Mit der Auswahl als Talentschule sind wir eine der 22 Schulen des Ruhrgebiets, die vom neuen Schuljahr an besonders gefördert werden, damit wir unsere Schüler*innen besonders fördern können.

Wir werden Unterstützung erhalten für die

  • für die Erweitung, Vertiefung und Reflexion der Berufswahlorientierung unserer Schüler*innen,
  • für die Erhöhung der Quote der Aufnahmen einer Erwerbstätigkeit oder einer Berufsausbildung sowie der Übergangsquote in weiterführende Bildungsgänge zum Erreichen höherwertiger allgemeinbildender Abschlüsse,
  • für die die Stärkung der Persönlichkeitsentwicklung unserer Schüler*innen durch die Erfahrungen der eigenen Stärken mit Hilfe von Beratung, Begleitung und theaterpädagogischer Maßnahmen
  • für die Individualisierung in der Bildung ,
  • für den Einsatz von Programmen, Modulen und Tools, die an die Bedürfnisse der jeweiligen Lerngruppe und den einzelnen Lernenden angepasst sind,
  • für die die Entwicklung unserer Schüler*innen zu urteilsfähigen Personen, die in der Zukunft für sich und andere Menschen Verantwortung übernehmen,
  • für den Aufbau von Verständnis für relevante Themen in Wissenschaft und Technik auf, um sich aktiv zu beteiligen (Scientific Literacy),
  • für die Stärkung der Partizipation am künstlerisch kulturellen Geschehen,
  • für die Stärkung der personalen Entwicklung der Schüler*innen durch die Möglichkeit, sich durch die Übernahme und das Spielen von „Rollen“ neu zu erfahren und Erlebnisse zu verarbeiten,
  • für die Tätigkeit als Multiplikatoren, damit Kinder und Jugendliche auf der Grundlage der persönlichen Erfahrungen mit Musik und Theater gestärkt werden,

Insgesamt hatten sich in der ersten Tranche landesweit 149 Schulen um das Programm bemüht. Ausschlaggebende Kriterien waren neben den sozialen Kennziffern der Schule vor allem Konzepte für Lehrer-Fortbildungen, Elternarbeit oder die Vernetzung mit außerschulischen Partnern.

In den nächsten Schuljahren werden wir die uns zur Verfügung gestellten Mittel noch intensiver für die Förderung unserer Schüler*innen einsetzen und so auch einen Beitrag zur Stärkung der Stadt Gelsenkirchen und der Region leisten.