Berufliches Gymnasium

Gesundheit und AHR

Der Bildungsgang Gesundheit und allgemeine Hochschulreife vermittelt die allgemeine Hochschulreife mit dem Leistungskurs Gesundheitswissenschaften. Die Ausbildung nimmt das Berufsfeld der Gesundheitsberufe vertiefend in den Blick.

Eingangsvoraussetzung

Eingangsvoraussetzung ist die Fachoberschulreife mit Qualifikation für die gymnasiale Oberstufe (FOR-Q) oder für Schülerinnen und Schüler, die vom Gymnasium kommen und die Versetzung in die 10. Jahrgangstufe (Einführungsstufe der gymnasialen Oberstufe) erreicht haben.

Ausbildungsdauer

Drei Jahre vollzeitschulische Ausbildung, mit vertieften Kenntnissen des Gesundheitswesens.

Abschluss

Nach erfolgreicher Abiturprüfung wird die Allgemeine Hochschulreife erlangt.

Weiterbildung

Mit der allgemeinen Hochschulreife kann man an allen Hochschulen ein Studium beginnen, ein duales Studium mit dem Schwerpunkt des Gesundheitswesens  oder eine berufliche Ausbildung im Gesundheitswesen beginnen.

Stundentafel

Berufsbezogener Lernbereich

  • Gesundheit (Leistungskurs)
  • Biologie (Leistungskurs)
  • Biochemie
  • Psychologie
  • Mathematik
  • Englisch
  • Französisch oder Spanisch als 2. Fremdsprache.

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch
  • Gesellschaftslehre mit Geschichte (wird parallel auch als bilingualer Kurs in englischer Sprache angeboten)
  • Religionslehre
  • Sport

Differenzierungsbereich

  • Salutogenese
  • Wirtschaftslehre
  • Rechtskunde
  • Ernährungslehre
  • Pflege
  • Psychomotorik

Inhalte

Im Leistungskurs Gesundheit werden folgende inhaltliche Schwerpunkte thematisiert: Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Menschen. Anhand ausgewählter pathologischer Veränderungen im Organsystem des Menschen, werden spezifische Krankheiten, Diagnoseverfahren, Therapieformen und Präventionsmaßnahmen behandelt.

Informationen zu Praktika

Im 2. Halbjahr der Jahrgangstufe 11 absolvieren die Schülerinnen und Schüler ein 2wöchiges Praktikum in Einrichtungen des Gesundheitswesens. Die Auswahl der Praktikumseinrichtung treffen die Schülerinnen und Schüler selbständig. Ziel ist es, dass Einblicke gewonnen werden können, die die eigene Berufswahl oder Studienwahl unterstützen bzw. eine Orientierung geben können. Während des Praktikums werden die Schülerinnen und Schüler durch die Fachlehrer betreut.

Informationsbroschüre

Weitere Informationen können Sie in der Informationsbroschüre vom Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen finden. Diese Broschüre gibt es hier (vorrübergehend leider nicht erreichbar) zum downloaden. Bitte bedenken Sie, dass Sie zum Anzeigen dieser externen Datei ein entsprechendes Leseprogramm (z.B. den kostenfreien Acrobat Reader) installiert haben müssen.

Veranstaltungen

  • In der Jahrgangstufe 11 findet eine 2tägige Seminarfahrt nach Hattingen-Welper statt mit dem Thema: "Wir werden ein Team".
  • Weiterhin werden im Fachunterricht verschiedene Exkursionen durchgeführt.
  • Regelmäßig werden auch außerschulische Experten eingeladen.
  • Zur Studien- und Berufsorientierung finden Besuche von Messen und Hochschulen statt.

Infoveranstaltung

Zum Ende des 1. Halbjahres findet regelmäßig unser Informationsnachmittag zum Beruflichen Gymnasium Gesundheit statt.

    Aktivitäten

    • Kollegschüler testen Ideen für mehr Autonomie im Alter (WAZ 17.02.2017)

    GES11 am Studieninformationstag 2020 in Bochum

    Die Jahrgangsstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit besuchte am 16. Januar 2020 den Studieninformationstag an der Hochschule für Gesundheit in Bochum. Dabei konnten die (mehr)

    Unterricht einmal anders...

    Am 15.03.2019 waren wir, die GES-13 des beruflichen Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gesundheit, auf der Demo „friday for Future“ in Recklinghausen. Friday for Future ist eine mittlerweile (mehr)

    Auf der Spur der modernen Fortpflanzungsmedizin

    Die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 13 des Beruflichen Gymnasiums für Gesundheit (GES-13) begaben sich am 15. November 2018 auf die Spur der modernen Fortpflanzungsmedizin im Wissenschaftspark Gelsenkirchen und besuchten die dortige (mehr)